Artikel
0 Kommentare

Wanderungen in und um die Metropole Istanbul

Der Bosporus vom Topkapi Palast

Als ich das erste Mal nach Istanbul reiste, hatte ich keine Ahnung, wo man in der Türkei Wandern kann. Jedoch gibt es direkt vor den Toren der Stadt Wanderwege. Dafür setzt sich die Organisation Kulturrouten der Türkei ein. Schon heute zieht eine beachtliche Anzahl von Urlaubern den Aktivurlaub auf Wanderwegen dem Pauschaltourismus vor. Es macht einfach viel mehr Spaß und man nimmt viele authentische Eindrücke des Landes und Erlebnisse mit nach Hause. Ich bin überzeugt, dass die Zahl dieser Menschen noch zunehmen wird.

Es gibt zwei Routen ganz in der Nähe von Istanbul: der Sultans Trail und der Evliya Celebi Weg.

Sowohl den Evliye Celebi Weg als auch den Sultans Trail erreichen Sie mit öffentlichen Verkehrsmitteln in einer Fahrtzeit von 2-3 Stunden.

Evliya Celebi, den Namen haben Sie noch nie gehört? Dieser Mann war vor 400 Jahren in der ganzen Nordwesttürkei zu Fuß aber meist auf dem Pferd unterwegs. Sein Ziel war Mekka, das er von seinem kleinen Heimatort an der Südküste des Golfs von Izmit zu erreichen suchte. Dabei kam er auch über Istanbul. Überliefert sind seine Berichte durch sein Reisetagebuch, das von Historikern verehrt wird, da es genaue Beschreibungen des Landes und des damaligen politischen Lebens enthält. Der Weg ist insgesamt 330 km lang. Für eine zwei bis dreitätige Wanderung ist der beste Ausgangsort Hersek. Entweder nehmen sie vom zentralen Busbahnhof in Istanbul den Dolmus nach Yalova und von dort einen weiteren Minibus nach Hersek. Oder sie setzen mit der Fähr über den Golf von Izmit über. Die Fähre legt von Yenikapi (europäische Seite) oder von Pendik (asiatische Seite) ab und bringt sie in 45 bis 80 Minuten nach Hersek, wo die Wanderung beginnt.

Meine ausführliche Beschreibung der Tourenvorschläge mit Übernachtungshinweisen gibt es hier als pdf zum Herunterladen.

Für eine “Schnupper”-Wanderung von 2-3 Tagen auf dem Sultans Trail empfehle ich als Ausgangspunkt die Kleinstadt Kirklareli, die vom zentralen Busbahnhof „Otogar“ in zwei Stunden zu erreichen ist. Von dort laufen sie am ersten Tag nach Pınarhisar, wo sie im Hotel oder einer Pension übernachten können. Am zweiten Wandertag geht es nach Vize und am optionalen dritten Tag nach Saray. Aus allen genannten Orten finden sie Busverbindungen zurück nach Istanbul.

Abstecher ans schwarze Meer

Von Pınarhisar, Vize and Saray können sie mit dem Bus einen Abstecher an die Schwarzmeerküste, in den Ferienort Kıyıköy, machen.

Falls Sie nur wenige Tage in Istanbul sind und nur einen Tag für eine Wanderung einplanen können, dann bleiben Sie einfach in der Stadt und wandern Sie die letzte Etappe auf dem Sultans Trail von Eyüp Sultan nach Sultanahmet. Diese 10 Kilomter lange Walk bringt Sie zu vielen Sehenswürdigkeiten und endet an der Süleymaniye Moschee.

Tipps zur Vorbereitung

  • besondere Anforderungen an das Schuhwerk stellen beide Routen nicht, da sie zumeist flach auf Feld- oder Waldwegen verlaufen. Ich empfehle flache oder knöchelhohe, leichte Trekkingschuhe. Für zwei bis drei Tage reicht ein 35-40 Liter Rucksack.
  • Wandersaison in diesem Teil des Landes ist das ganz Jahr. Ich würde von den heißen Monaten Juli und August abraten.
  • Die Busverbindungen in der Nordwesttürkei sind hervorragend, so dass man mit öffentlichen Verkehrsmitteln mehrmals täglich zum Ausgangspunkt der Routen gelangt.
  • Die Routen sind gut markiert: Folgen Sie den rot-weißen Balken, dies ist die Markierung für Wanderwege in Europa.
  • Wanderkarten gibt es für die Nordwesttürkei noch keine. In den Reiseführern The Evliya Celebi Way (nur Englisch, Autorin Caroline Finkel and Kate Clow, Upcountry Verlag) und im Wanderführer Sultan’s Trail von Sedat Cakir sind genaue Karten enthalten.

    Cover des Wanderführers Evliya Celebi Weg, erschienen nur in Englischer Sprache

    Cover des Wanderführers Evliya Celebi Weg, erschienen nur in Englischer Sprache

  • Die Webseite http://cultureroutesinturkey.com/ enthält kurze Porträts aller Kulturrouten, es kommen laufend neue hinzu.
Share this: Twitter | Facebook | Delicious | Mr. Wong | LinkedIn

Schreibe eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.