Weg des Sultan

Die Entstehung des heutigen Weitwanderweges Sultans Trail liegt im 16. Jahrhundert. Die Route folgt dem Eroberungsfeldzug unter Führung des Sultans Süleyman von Istanbul nach Wien.

Sultan Süleyman I. herrschte 46 Jahre über das Osmanische Reich. Kein anderes Oberhaupt regierte länger als „der Prächtige“. Vom Beginn seiner Amtszeit 1520 bis zu seinem Tod 1566 begründete er die Blütezeit des Osmanischen Reiches. Weder Macht noch territoriale Ausdehnung konnten danach jemals wieder erreicht werden.

Im Jahr 1529 brach Süleyman I. mit seinem Heer in Istanbul – dem damaligen Konstantinopel – zur Eroberung Mitteleuropas auf. Über das heutige Territorium der Türkei, Bulgarien, Serbien, Kroatien, Ungarn und der Slowakei gelangte seine Streitmacht bis vor die Tore Wiens. Die österreichische Hauptstadt hielt der Belagerung stand und die Osmanische Armee trat ihren Rückzug an.

Die Route heute

Das geschichtliche Ereignis bietet den Rahmen für den Sultans Trail. Der neue Weitwanderweg beginnt am Wiener Stephansdom, folgt der historischen Route, um an der Grabstätte des Sultans zu enden. Die 2100 km lange Wegstrecke verbindet nicht nur den Osten mit dem Westen, sondern bietet die Möglichkeit der Begegnung unterschiedlicher Kulturen und Glaubensrichtungen.

 Weiterführende Informationen:

Share this: Twitter | Facebook | Delicious | Mr. Wong | LinkedIn

Schreibe eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.