Artikel
1 Kommentar

Wie findet man eine Unterkunft am Wanderweg?

hauseingang_wanderschuhe

Oft werden wir gefragt, wo man am Sultans Trail übernachten kann. Die Übernachtung ist für den Wanderer wichtig bei der Tourenplanung, schließlich will man am Abend nicht ohne Dach über dem Kopf dastehen. Es ist Typ-abhängig, ob man alles akribisch vorplant und die Unterkünfte schon gebucht hat oder ob man erst vor Ort sucht.Ich habe oft die Erfahrung gemacht, dass man vor Ort besonders schöne Herbergen findet – manchmal sogar wahre Perlen, aber man kann natürlich auch mal eine weniger bequeme Schlafstatt erwischen.

Nun aber konkret zum Sultanstrail. Je länger die Wanderung dauert, umso eher wird es Schwierigkeiten bei der Unterkunftssuche geben. Ich würde für eine zweiwöchige Wanderung kein Zelt mitnehmen, da es meine Beweglichkeit zu sehr einschränkt. Wer sich über mehrere Wochen oder gar Monate auf den Sultans Trail aufmacht, dem würde ich ein Zelt aber dringend anraten. Die Länge der Tour macht eine Vorplanung jeder Etappe fast unmöglich und es wird viele Abschnitte gibt, auf denen der Wanderer keine oder nur eine sehr eingeschränkte Auswahl an Unterkünften haben wird. Für den mittlerweile sehr gut erschlossenen Teil in der Türkei kann man das Zelt getrost zu Hause lassen.

Wie geht man an die Unterkunftssuche heran?

Die vollständigste Liste der Unterkünfte in der Türkei enthält der Wanderführer von 2013, darüber hinaus lohnt sich auch eine Suche über Google mit den Orten am Weg und man stößt auf die Homepage oder den Eintrag von Hotels und Pensionen auf Stadtportalen. Etwas Türkisch kann dabei natürlich nicht schaden, aber dafür gibt es ja auch Programme wie Google Translate.

Wanderer stellen ihr Zelt auf

Wanderer stellen ihr Zelt auf

Wenn es dann noch Lücken im Tourenplan gibt, bleibt die Suche vor Ort übrig. Ich kann ohne Bedenken empfehlen, erst in den Ortschaften nach einem Schlafplatz zu suchen. Es wird sich in jedem Ort eine Privatperson finden, die Wanderer aufnimmt. Die große Gastfreundschaft und die Neugier der Menschen auf Wanderer, macht es in der Türkei besonders leicht mit Leuten in Kontakt zu kommen. Oft sind Leute auch auf uns zugekommen, sobald wir eine Ortschaft passierten und haben ihre Hilfe angeboten. Wer gerne bei privaten Hosts unterkommt, dem sei die Vorabrecherche auf Portalen wie Cochsurfing oder BeWelcome empfohlen, denn gerade in kleinen Ortschaften finden sich oft wunderbare Gastgeber. Ich hoffe dass ihr Verständnis habt, dass wir keine Unterkunftsverzeichnisse für alle Länder auf Lager haben, dafür ist der Weg einfach zu weit und es würde wohl Jahre dauern, die Adressen zu sammeln und immer wieder aktuell zu halten. Wir vermitteln aber gerne Kontakte zu Wanderern, die vor euch unterwegs waren und geben Informationen zu schönen Herbergen weiter. Bitte schreibt dafür an die Adresse im Impressum dieses Blogs.

Gastgeber in der Türkei und in Bulgarien im Porträt

Im Folgenden will ich exemplarisch mal 2 Gastgeber vorstellen, bei denen ich selbst gewohnt habe.

Das Haus von Fikri befindet sich in Sazlıbosna, einem kleinen Ort, der in landschaftlich reizvoller Lage direkt an einem großen Süßwassersee liegt. Bis Istanbul sind es von hier nur noch 2 Tageswanderungen.

In seinem großen Wohnhaus stehen für Wanderer die gesamte obere Etage (3 separate Schlafzimmer mit 2-3 Betten mit einem gemeinsamen Bad) zur Verfügung, außerdem kann auch der Garten mitgenutzt werden, etwa um Sachen zum Trocknen aufzuhängen, auch Zelten wäre hier möglich. Die Räume sind einfach, aber wohnlich eingerichtet und mit Teppichen ausgelegt. Pro Person wird ein Unkostenbeitrag von 10 Euro für die Übernachtung verlangt. Die Verpflegung ist nicht inbegriffen, im Ort befinden sich aber ein Restaurant, das auch Frühstück serviert und mehrere Teehäuser sowie ein kleiner Laden.

Fikri war einer der ersten im Ort, die aktiv wurden und der Sultanstrail ist ihm mittlerweile eine Herzensangelegenheit. Egal was Wanderer benötigen, Fikri wird versuchen die Wünsche seiner Gäste zu erfüllen.

Das Haus von Fikir Bekbas in Sazlibosna

Das Haus von Fikri Bekbas in Sazlibosna

Die Adresse für Auskünfte und Buchungen:

Fikri Bekbas (spricht Türkisch und Englisch)
Sazlibosna Mah. Kardesler Sok. 24, Arnavutköy
Tel. +90 506 4390011
fikribekbas(at)gmail.com
https://www.facebook.com/fikri.bekbas

Cemal in Borino, Bulgarien

Borino liegt auf einer Höhe von 1140 Metern im Westen der Rhodopen. Den Wanderer, der sich auf dem Weg durch die bulgarischen Gebirgketten macht, erwartet eine wilde und unberührte Natur. Borino ist aber auch ein Beispiel für ein Zusammenleben verschiedener Kulturen und Ethnien, so finden sich hier Muslime türkischer und bulgarischer Herkunft und Roma.

borino

Wenn sie bei Cemal einkehren, dann erwartet Sie neben einem reichlichen Frühstück auch ein Einblick in die Folklore, so trägt seine Frau ab und zu eine traditionelle bulgarische Tracht und unterhält sich gerne mit den Gästen in der gemütlichen Küche des Hauses.

Die Adresse von Cemal:

Cemal Terzi, Das Haus befindet sich in der Ortsmitte nahe der Moschee
Mobil: 00359 886 943908
Kontaktieren Sie auch gerne die Enkelin Aylin Terzii auf Facebook
Share this: Twitter | Facebook | Delicious | Mr. Wong | LinkedIn

1 Kommentar

  1. Danke für die Tipps, Laura. Ich will im Frühjahr mit meinem Mann den Sultansweg in der Türkei laufen. Nun kommt mir aber auch die Idee mit Bulgarien. Es gibt einfach zu viele Länder, die wir noch nicht erwandert haben. Danke jedenfalls für die vielen Infos auf der Seite und weiter viel Erfolg diesem tollen Projekt!

    Antworten

Schreibe eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.